Mut zum Leben in der Begegnung mit dem Tod

Wie leben wir unser Leben? Wenn wir ehrlich zu uns sind: Versuchen wir den Tod, die einzige sichere Tatsache im Leben, weitgehend zu ignorieren?

Buddhistische Weisheit in der Vielfalt der Traditionen

Mut zum Leben in der Begegnung mit dem Tod

Wie leben wir unser Leben? Wenn wir ehrlich zu uns sind: Versuchen wir den Tod, die einzige sichere Tatsache im Leben, weitgehend zu ignorieren? Erleben wir Sterben und Tod als Angst einflößend?

Dabei kann die Auseinandersetzung mit dem Tod dem Leben viel Freude, Kraft und Mut verleihen.

Wie kann Vertrauen in uns wachsen, den Tod als zentrale Lebenserfahrung, als „Götterboten“ zu betrachten? Wie kann die Begegnung mit dem Tod uns Mut geben, das Leben wertzuschätzen und voller zu leben?

In diesem Seminar werden buddhistische Ansätze und Erfahrungen aus der Hospizarbeit transportiert, die uns in diesen Fragen unterstützen können. Durch eine Kombination aus Theorie, praktischen Übungen sowie durch den Austausch in der Gruppe soll ein Raum entstehen, in dem Teilnehmende hilfreiche Antworten und Lebensaufgaben finden können.

Weitere Informationen und Anmeldung

Referenten: Miriam Pokora und Wolfgang Smith

25. bis 27. November 2022
Sukhavati, Bad Saarow und Online